gespielt | Blog des Arbeitskreises Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele

Eine Konzeptzeichnung zu Kingdom Come: Deliverance (Quelle: Pressematerial via Koch Media) und das Logo des Deutschen Computerspielpreises (Quelle: Pressematerial via Quinke Networks). Collage: Felix Zimmermann 6

“Vom rechten Bild des Mittelalters” – Stimmen aus dem AKGWDS zur Nominierung von “Kingdome Come: Deliverance” für den Deutschen Computerspielpreis 2019

Im Rahmen der Diskussion um Kingdom Come: Deliverance sind unterschiedliche Positionen der Mitglieder hervorgetreten, die wir hier in Form von Kurzstatements bündeln möchten. Wir hoffen, so einen Überblick über Zugangspunkte zu diesem komplexen Themenfeld bieten zu können.

Ist das Sokrates? Medienkompetenz und Dekonstruktion bleiben zentral. - Aufgenommen mit dem Foto-Modus in Assassin's Creed Odyssey 0

Learning by Gaming? – Eine Kritik am Optimismus

Ich halte den mit didaktischen Nutzungen von Digitalen Spielen verbundenen Optimismus für löblich, möchte aber davor warnen, sich von den virtuellen Welten blenden zu lassen. Wer dem Medium unkritisch begegnet bzw. Lernende nicht dazu befähigt, kritisch mit dem Medium umzugehen, der spielt nur denjenigen in die Hände, die Spielende vor allem und als nichts anderes als Kunden sehen möchten.

0

CFP: Architectonics Of Game Worlds – On Aesthetics and Mechanics, Spaces and Places, Rhythms and Philosophies. Deadline: 17. Dezember 2018. The international workshop will be held in context of the DFG funded research project...