gespielt | Blog des Arbeitskreises Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele

Der Blick in die Tiefe auf Objekte in der Landschaft Kyrats am Beispiel von Far Cry 4 (eigener Screenshot PC, Nolden) 0

CfA Geschichte in Virtuellen Räumen – Abstracts 30.11.2021

Dieser zweite Call schließt an die Konferenz im Frühjahr zu Verkörperung und Vergangenheitsatmosphären in Immersiven Räumen an. Eine Publikation der dortigen Beiträge erfolgt in einem Sammelband, der bereits gesichert ist. Dieser Aufruf bittet nun Beiträger:innen hinzu, die mit ihren Aufsätzen weitere Sichtweisen zu den Vorarbeiten beisteuern wollen. Die Deadline für Abstracts ist 30.11.2021. Die dann bestätigten Beiträge müssen zum 31.3.2022 vorliegen. Wir freuen uns auf rege Beteiligung.

0

Die Märchen vom feisten, trägen König

Mit den Reaktionen auf die Aktion #IchbinHanna hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in das schwelende Feuer der Kritik am Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) großzügig Öl gegossen. Auch, weil der Arbeitskreis letztlich eine Reaktion auf das dysfunktionales Wissenschaftssystem ist, nehmen wir zu den gravierendsten sieben Märchen der Wissenschaftspolitik Stellung.

2

Anmeldung: Vergangenheitsatmosphären und Verkörperung in digitalen historischen Räumen, Online-Arbeitstagung 25./26.2.2021

Die Verkörperung der Spielenden im Zusammenwirken mit Vergangenheitsatmosphären zu entschlüsseln, ist über digitale Erfahrungsräume hinaus ein wichtiges geschichtswissenschaftliches Desiderat. Im Mittelpunkt der zweitägigen Online-Tagung stehen räumliche Darstellungen mithilfe von Bildschirmen sowie in Virtual und Augmented Reality als Transportmittel für Geschichtsbilder.

Die eingesendeten Abstracts führten zu einem spannenden Tagungsablauf mit einem Vortragstag. Am zweiten Tag schließt sich ein Workshop an, um gemeinsam einen Call for Articles für einen Sammelband zu entwickeln. Die Anmeldung ist bis zum 21.2. möglich.

Far Cry 4 Kyrat Start der Reise 1

CfP: Vergangenheitsatmosphären und Verkörperung in digitalen historischen Räumen, Online-Arbeitstagung 25./26.2.2021

Die Verkörperung der Spielenden im Zusammenwirken mit Vergangenheitsatmosphären zu entschlüsseln, ist über digitale Erfahrungsräume hinaus ein wichtiges geschichtswissenschaftliches Desiderat. Im Mittelpunkt der zweitägigen Online-Tagung stehen räumliche Darstellungen mithilfe von Bildschirmen sowie in Virtual und Augmented Reality als Transportmittel für Geschichtsbilder. Die Tagung richtet sich gezielt an die geschichtwissenschaftliche Forschung zu digitalen Spielen, die medienwissenschaftlichen Game Studies, geschichtsaffine Medien- und Kulturwissenschaften sowie die Geschichtsdidaktik.

AC Odyssey Fragmente Megara 1

Bruchsteine für ein Mosaik (Teil 1)

Arbeitsmaterialien über digitale Spiele für den Geschichtsunterricht
von Nico Nolden – Digitale Spiele durchdringen mit ihren Geschichtsbildern weite Teile der Gesellschaft, den Geschichtsunterricht erreichen sie aber kaum. Abhilfe wollen Stephan Mai und Alexander Preisinger mit ihren Arbeitsmaterialien verschaffen. Zeit für einen umfassenden Blick auf Lehr- und Lernmittel.

Mai Preisinger Detail Cover Rezension 0

Bruchsteine für ein Mosaik (Teil 2)

Arbeitsmaterialien über digitale Spiele für den Geschichtsunterricht
von Nico Nolden – Ausschnitt und Zuschnitt des rezensierten Bandes verfolgen spannende methodische Ansätze, lassen jedoch viele Fragen unausgesprochen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search