Das Hamburger GameLab präsentiert den neuen kommentierten Katalog seiner Ludothek

Das Hamburger GameLab präsentiert den neuen kommentierten Katalog seiner Ludothek

 

Ludothek

2014 bewilligte die Fakultät der Geisteswissenschaften der Universität Hamburg auf Antrag von unserem Mitglied Nico Nolden und Thorsten Logge die finanzielle Unterstützung zur Errichtung eines GameLab. Damit bietet sich im Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg eine deutschlandweit einzigartige Möglichkeit, gemeinsam oder allein, als Studierende, Lehrende oder Forschende, für ein konkretes Projekt, ein Seminar oder auch nur zum Probieren digitale Spiele näher aus historischer Sicht zu erforschen. Das GameLab stellt dazu eine technische Infrastruktur und die Sammlung von Digitalen Spielen der Ludothek zur Verfügung, die vor Ort für Einzel- oder Gruppenprojekte geliehen und im Medienraum benutzt werden können.

Die Ludothek vereint Titel auf verschiedenen Plattformen und aus verschiedenen Zeiten in einem Bestand, der aus verschiedenen Perspektiven geschichtswissenschaftlich nutzbar ist. Natürlich kann diese Auswahl nicht erschöpfend alle Aspekte berücksichtigen, bei denen historische Elemente eine Rolle spielen. Der Bestand bildet jedoch ein Spektrum digitaler Spiele ab, mit dem neue Ansätze historischer Forschungen von Studierenden und Forschenden erprobt werden können.

Seit April 2016 verfügt die Hamburger Ludothek über einen umfangreichen kommentierten Katalog, den man hier als Excel-Sheet oder als PDF downloaden kann.

 

 


Eugen Pfister

Eugen Pfister ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kulturwissenschaft und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Er ist externer Lektor an der Universität Wien und unterrichtet und forscht zu digitalen Spielen als historische Quellen (spielkult.hypotheses.org).

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 12. Februar 2017

    […] Werkzeuge vor (wie ->Daniel Giere das Tool Kahoot), neue institutionelle Entwicklungen (->Eugen Pfister zum Katalog des Hamburger GameLabs) und verwiesen in Kommentaren auf aktuelle gesellschaftliche Themen (siehe ->Tobias Winnerling […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.